Claudia Frieser

Ich bin eine Zugereiste, wie man so schön sagt. Aber nicht so weit wie Anna. Meine Heimat liegt etwas näher, in der Oberpfalz. Man kann es mir auch anhören. Nach Bamberg hat es mich durch mein Studium der Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit verschlagen. Und weil es mir hier so gut gefallen hat, bin ich hängengeblieben. In der Erde wühle ich jetzt aber nicht mehr. Das überlasse ich anderen. Aber meine Leidenschaft für vergangene Zeiten und das Herumschnüffeln in anderer, früherer Leben ist geblieben. Ich schreibe inzwischen historische Abenteuerromane für Kinder und Junggebliebene. Dabei darf ich nämlich etwas, das mir als Archäologin strengstens verboten war: mir mit viel Phantasie etwas ausdenken. 
Zu meiner Familie gehören übrigens mein Mann, meine Tochter und zwei Meersauen, genannt Krümi, die Zickige, und unser Gemütsschweinderl Frodo, genannt Frödl.
P. S.: Er war der mit Abstand Kleinste im Herr-der-Ringe-Wurf. Beide können genüsslich gurren wie Täubchen, wenn man sie krault.

 

c.frieser@kabelmail.de

(Fotos unten:

links: Franz-Josef Pfeiffer, Mitte: Bernd Bogner, rechts: Claudia Frieser)